Veranstaltungen im Theaterpavillon

Mit ihrem neuen Theaterpavillon hat Lilli Chapeau große Pläne, die weit in die nächsten Jahre reichen. Und das muß auch so sein, denn das Recherchieren für neue Theaterstücke und das Einstudieren anspruchsvoller Tierdressuren braucht neben dem Schreiben und Inszenieren seine Zeit.

 

So arbeitet Lilli Chapeau derzeit an mehreren Themen gleichzeitig, die sie nach und nach auf ihre runde Manegen-Bühne bringen möchte.

 

Um die zum Teil noch sehr jungen Tiere an die Auftrittssituation zu gewöhnen, werden einige Proben öffentlich gehalten. So kann das Publikum Einblicke in die Entstehung eines Bühnenwerkes gewinnen und das geprobte Theaterstück noch vor der Premiere kennen lernen.

MEMOIREN EINER SEILTÄNZERIN

Theaterstück von Lilli Chapeau

 

 

Lilli Chapeaus neues Theaterstück erzählt die Geschichte der berühmten Seiltänzerin Mme Saqui (1786-1866) und entführt ihr Publikum in die Pariser Jahrmarktstheater des 19. Jahrhunderts.

 

 

 

mehr dazu

LILLI CHAPEAUS

HOMMAGE AN DEN CIRCUS

One-Woman-Circus-Show

 

Eine Frau, fünf Pudel und drei Pferde verwirklichen ein komplettes Circusprogramm mit 18 Artisten aus 8 Ländern und 3 Kontinenten...

Eine nostalgisch-parodistische Liebeserklärung an den Circus.

 

 

 

mehr dazu
 

WERKSCHAU DER MALENDEN PFERDE

Kunst-Performance

 

 

Lilli Chapeau hat ihren Pferden das Malen beigebracht. Neben einer von Lilli Chapeau erklärten Ausstellung der Bilder werden die Pferde auch vor Publikum malen und Lilli Chapeau wird in einem unterhaltsamen Vortrag erläutern, inwiefern man die Bilder ihres Pferdes als echte Kunstwerke betrachten kann.

 

mehr dazu

ÖFFENTLICHE PROBEN 

mit Lilli Chapeau und ihren gelehrten Hunden und klugen Pferden 

 

 

Fünf Pudel, zwei Pferde und zwei kleine Ponys gehören derzeit zum tierischen Ensemble des Theaters Lilli Chapeau. Wer mehr über die einzelnen Tiere erfahren möchte oder Einblick gewinnen will, wie Lilli Chapeaus tägliche Arbeit "hinter den Kulissen" aussieht, erfährt bei den öffentlichen Proben, wie die Tiere ihre Kunststücke beigebracht bekommen.

 

mehr dazu