Goethe in Weimar - Lilli in Miltenberg

Wie die Frösche in Goethes gleichnamigem Gedicht sitzt auch Lilli Chapeau sinnbildlich auf dem Boden des zugefrorenen Teiches fest und träumt davon, eine richtige Nachtigall zu sein.

 

In einer Mischung aus Selbstironie und Größenwahn vergleicht sie Leben und Werk des deutschen Dichterfürsten mit dem ihrigen und kommt dabei zu einer ganz ungeheuren Vermutung...

Neben kleinen und amüsanten Anekdoten aus Goethes Leben bekommt das Publikum auch einige ausgewählte Texte Goethes sowie eine Ballade aus Lilli Chapeaus eigener Feder vorgetragen.

Dauer der Vorstellung:

- bei Vorstellungsbeginn um 20.00 Uhr Ende ca. 22. 10 Uhr

- bei Vorstellungsbeginn um 18.30 Uhr Ende ca. 20.40 Uhr

- eine Pause nach ca. 60 Minuten