Bilder der malenden Pferde

Lilli Chapeau hat ihrem Pferd Pinocchio das Malen beigebracht. In vielen Trainingsstunden mit dem Pferd und langem Ausprobieren mit Materialien und Farben bringt Pinocchio in gemeinschaftlicher Arbeit mit Lilli Chapeau und Clemens Bauer hervorragende abstrakte Gemälde hervor. Pinocchio malt intuitiv und ohne jede rationale Kontrolle, was seine Bilder so einzigartig macht. Jedes Original ist mit einem Schweifhaar des "Künstlers" signiert.

Auftragsarbeiten

Wer ein außergewöhnliches Geschenk oder ein Dekorationsobjekt mit hochinteressanter Geschichte sucht, kann ein Bild von Pinocchio in Auftrag geben. Clemens Bauer stimmt dann die Farben des Bildes mit dem Hintergrund, an dem das Bild einmal hängen soll, ab. In einem Live-Performance-Act können Sie mit Ihren Gästen dabei sein, wenn der "Künstler", das malende Pferd Pinocchio, das Gemälde erstellt. Mit Foto- und Videokamera können Sie diesen Moment für immer festhalten und auch später den Betrachtern des Gemäldes dokumentieren, wie dieses einzigartige Kunstwerk entstanden ist.

Vorstellung der malenden Pferde

In der wunderschönen Athmosphäre des Theaterpavillons im Schlosspark Kleinheubach werden an einigen Abenden im Jahr die künstlerischen Arbeiten von Lilli Chapeaus malendem Pferd Pinocchio der Öffentlichkeit vorgestellt. Lilli Chapeau erklärt, inwiefern die Gemälde als echte Kunstwerke zu betrachten sind und zeigt an einem noch nicht ausgebildeten Pferd, wie viele kleine Lernschritte es erfordert, bis ein Pferd das Malen beherrscht. Dann kommt der große "Künstler" Pinocchio selbst und fertigt live vor Publikum ein Bild an. Sein kleiner Malkollege Silver zeigt anschließend, daß er einen ganz anderen Malstil hat, Silvers Bilder dienen in der Regel immer einem guten Zweck, nichtsdestotrotz beherrscht auch er diese Kunst perfekt. Den Höhepunkt bildet dann die Verlosung eines der Bilder an das anwesende Publikum - das Los zieht natürlich auch ein Pferd: die Ponydame Malina.